Schwerpunkte der Zusammenarbeit mit unseren brasilianischen Partnern:

Unterstützung der brasilianischen Landpastoral, der Landlosenbewegung und zivilgesellschaftlichen Initiativen beim Aufbau einer ökologisch nachhaltigen Landwirtschaft, beim Bau von

Wasserzisternen und Rückhaltebecken, bei Vermarktung der Bioprodukte aus kleinbäuerlicher Landwirtschaft, Beistand in Landkonflikten, Aufbau und Betrieb von landwirtschaftlichen Familienschulen, bei Landbesetzungen, Bewußtseinsbildung und Weiterbildung der Landarbeiter.


Wasser als Lebenselement im zunehmend trockener werdenden Klima des Nordostens. Das Oberflächenwasser wird mit selbstgebauten, kleinen Staudämmen gesammelt. Die Nutzung als Trinkwasser ist wegen der Gifte und Verschmutzung oft risikoreich. Der Transport bleibt mühsam.
Campo Limpo hilft beim gemeinschaftlichen Eigenbau von Zisternen.

Bildungsaufgaben auf vielen Ebenen:
Campo Limpo fördert Partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Basisbewegungen zur Verbesserung der Lebenssituation und Bewußtseinsbildung zur Achtung der Menschenwürde und Menschenrechte.

  • Kindergärten

  • Hausaufgabenbetreuung

  • Berufsausbildung

  • Alphabetisierung

  • Volksbildung

     Vereinigungen von Kleinbauern und Genossenschaften setzen sich für nachhaltige Anbaumethoden ein.                       Das erlangte Wissen wird in kleinen Schulungszentren weitergegeben.
Campo Limpo unterstützt

  • Haltung von Kleintieren

  • Bienenzucht

  • Agroforstwirtschaft

  • Pflanzschulen